Dividendenerhöhung um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr bei der DBAG

0

Die Hauptversammlung der börsennotierten Deutsche Beteiligung AG, kurz DBAG mit Sitz in Frankfurt am Main wird unisono dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat folgen, die diesjährige, 2016er Dividende in Höhe von 1,20 Euro je Aktie zu beschließen. Diese gegenüber der Vorjahresdividende von 1,00 Euro je Aktie deutlich erhöhte Ausschüttung wurde von den beiden Gremien zur Vorbereitung auf die Hauptversammlung einhellig befürwortet. Die DBAG investiert vorzugsweise in mittelständisch geprägte, gut positionierte Unternehmen mit erkennbarem Entwicklungspotential.

Im vergangenen Geschäftsjahr hat die DBAG ihr Vorhaben umgesetzt, die Dividendenpolitik kontinuierlich fortzuentwickeln. Bislang wurden die Ausschüttungen der Dividenden in eine Basisdividende sowie in eine zweite, separate Sonderdividende aufgeteilt. Die war ausschließlich an besonders erfolgreiche Veräußerungen gebunden, sie war sozusagen erfolgsabhängig. Nun besteht der Dividendenvorschlag erstmals aus einer einzigen, sogenannten verstetigten Dividende. Das erleichtert die allgemeine Erwartungshaltung an den Kapitalmärkten. Dieses neue Modell mit einer einzigen, einheitlichen Dividende soll stabil gehalten, situationsgerecht und nach Möglichkeit erhöht werden. Damit wird die Zielsetzung erfolgt, ganz allgemein sowie im Vergleich zu den Mitbewerbern am Markt wie anderen börsennotierten Private Equity Gesellschaften die Grundlage für eine insgesamt attraktive zu schaffen.

Das Konzerngeschäftsjahr weicht mit dem 1. Oktober bis 30. September vom Kalenderjahr ab. Bereits Mitte Oktober 2016 wurde von einem bislang noch ungeprüften, jedoch positiven Konzernergebnis berichtet. Nach den International Financial Reporting Standards IFRS wird es voraussichtlich eine Höhe zwischen 48 Mio und 52 Mio erreichen. Mit Vorlage des vollständigen und testierten Abschlusses für den DBAG-Konzern wird bis Mitte Dezember 2016 gerechnet. Für alle Beteiligten und Betroffenen wird die dann folgende Pressekonferenz einen erfreulichen Rückblick über das abgelaufene sowie einen möglicherweise noch erfreulicheren Ausblick auf das laufende Konzerngeschäftsjahr bringen können. Damit untermauert die DBAG ihre stetigen Bemühungen, im deutschsprachigen Raum ein gefragter bis begehrter Beteiligungspartner zu sein und auch weiterhin zu bleiben.


Bildnachweis: © unsplash.com – Emanuele Bresciani

Share.

About Author

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply