TIE Kinetix: niederländische „Rabobank“ kauft neue elektronische Rechnungsstellung

0

TIE Kinetix beliefern mit ihrer elektronischen Rechnungsstellungslösung nun die „Rabobank“ und damit die zweitgrößte Bank der Niederlande. Ziel ist es, mithilfe der Softwareplattform FLOW die Digitalisierung der Lieferketten voranzutreiben und die Kommunikation intern sowie mit Lieferanten zu verbessern und einen intelligenten Dokumentenaustausch zu begünstigen.

Die E-Rechnung vom Softwareexperten TIE Kinetix

Neben diversen anderen Unternehmen hat sich jetzt auch die niederländische Rabobank für eine Zusammenarbeit mit TIE Kinetix entschieden. Dank der elektronischen Rechnungsstellung laufen einige Prozesse bei der Bearbeitung von Rechnungen jetzt schneller und effizienter ab. Wer früher noch viel Verwaltungsaufwand, somit auch Personal und vermeidbare Kosten für die Abfertigung von täglichen Rechnungen verwendete, hat heute die Möglichkeit, das alles ressourcensparender und ökonomischer für den eigenen Betrieb zu handhaben.

TIE Kinetix bietet mit seiner elektronischen Rechnung und der selbstentwickelten Softwareplattform FLOW eine unkompliziertere Arbeitsweise und einen papierfreien Arbeitsalltag. Die Rechnungen, Bestellungen und Lieferscheine, die früher versandt werden mussten, können in der zentralen Plattform FLOW automatisiert weitergegeben, übersetzt und konvertiert werden. So lässt sich eine nahezu vollständige Digitalisierung der Lieferkette erreichen, alle Partner sind stets auf dem neusten Stand und es wird transparent kommuniziert.

Die Vorteile einer elektronischen Rechnungsstellungslösung

Neben einer generellen Effizienzsteigerung, kommt es durch die digitale Arbeitsweise auch zu einem niedrigerem Fehlerrisiko. Die Bearbeitung der Rechnungen erfolgt vollständig durch Computer und ist demnach schneller und sicherer. Auch in Hinblick auf die Nachhaltigkeit des Rechnungswesens, lässt sich durch die elektronische Rechnungsstellung von TIE Kinetix insgesamt ein Plus verzeichnen. Lieferwege und -fahrzeuge werden nicht mehr beansprucht und auch an Papier wird gespart.

Damit die digitale Wende in jedem Betrieb gelingt, ist eine individuelle Unterstützung bei der Integration der neuen Systeme bei TIE Kinetix inklusive. Onboarding-Services binden Partner und Lieferanten direkt in die neue Online Plattform mit ein und unterstützen mit allen gängigen ERP- und Buchhaltungssystemen.

Die digitalen Vorteile überwiegen also entscheidend, wie auch in den meisten anderen Branchen heutzutage. Die Regierung kündigte sogar an, die E-Rechnung in den kommenden Jahren zur Pflicht zu machen und so ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis sich die meisten Betriebe mit Rechnungsaufträgen für den elektronischen Weg entscheiden.

Die Software hinter TIE Kinetix E-Rechnung: FLOW (Video)

Die Software FLOW Partner Automation Plattform ist die Grundlage der elektronischen Rechnungsstellung von TIE Kinetix und soll die Systeme mehrerer Partnerbetriebe miteinander verbinden und synchronisieren. Selbst wenn Lieferanten nicht über notwendige Technologien verfügen, bindet FLOW sämtliche Akteure und Kommunikationswege in seine zentrale Plattform mit ein und bringt alle auf den neusten Stand.

Dokumente können in jedem Format automatisiert oder manuell eingestellt ausgetauscht und außerdem online archiviert werden. So wird eine bürokratische Entlastung der Lieferkette möglich und die Zusammenarbeit mit vielen Partnern wird optimiert und erleichtert. Dank des baukastenartigen Aufbaus von FLOW bleibt die Software flexibel und ist in sämtlichen Systemen integrierbar und schnell einsatzbereit.

Video:

https://tiekinetix.com/de/integration

TIE Kinetix: das Softwareunternehmen

Eine Milliarde Dokumente pro Jahr laufen durch die Systeme von TIE Kinetix FLOW Software. Mit der innovativen elektronischen Rechnungsstellungslösung beliefern sie seit 1987 weltweit schon über 2.500 Kunden, zu denen der Bayrische Rundfunk, Samsung oder Christ gehören. Ihr Antrieb ist die Weiterentwicklung von Kommunikationswegen und die Erlangung eines Vorsprungs durch die Kraft der Digitalisierung.

Über den Autor

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Lassen Sie eine Antwort hier